Kurztitel

Waschmittelgesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 300/1984 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 53/1997

§/Artikel/Anlage

Anl. 1

Inkrafttretensdatum

01.01.1985

Außerkrafttretensdatum

28.02.1997

Text

                                                          Anlage

                                                       -------------

                                                       zu § 4 Abs. 1

 

Höchstmengen für Phosphate in Waschmitteln, die zur Reinigung von

Textilien bestimmt sind

I. a) Für Waschmittel, die zur Verwendung im Haushalt bestimmt

sind, gelten bei einem Waschlaugenvolumen von 20 Litern und bei Beachtung der Dosierungsempfehlungen, bezogen auf das Fassungsvermögen einer Waschmaschine von 4 bis 5 Kilogramm Trockenwäsche, folgende Obergrenzen für den Phosphatgehalt in der Waschlauge, ermittelt als Gramm an elementarem Phosphor je Liter Waschlauge (g/l P) : (1 Grad dH = 0,1785 mMol Gesamthärte/l)

 

    Phosphatgehalt in der Waschlauge in g/l P bei Verwendung von

                  Waschmit-      Waschmit-

                 teln für       teln für        Spezial-/

    Wasser-        alle         Waschtem-         Fein-         Vor-

     härte-      Waschtem-      peraturen       waschmit-      wasch-

    bereich      peraturen         bis            teln        mitteln

                                60 Grad C

                                                               in der

                        im gesamten Waschvorgang:                Vor-

                                                              wäsche:

       1            0,75           0,90           0,50           0,60

       2            0,90           1,05           0,60           0,70

       3            1,20           1,30           0,70           0,85

b)

Die Obergrenzen der lit. a werden mit 1. Jänner 1987 durch folgende Werte ersetzt:

 

    Phosphatgehalt in der Waschlauge in g/l P bei Verwendung von

                  Waschmit-      Waschmit-

                 teln für       teln für       Spezial-/

    Wasser-        alle         Waschtem-        Fein-           Vor-

     härte-      Waschtem-      peraturen      waschmit-       wasch-

    bereich      peraturen         bis           teln         mitteln

                                60 Grad C

                                                               in der

                        im gesamten Waschvorgang:                Vor-

                                                              wäsche:

       1            0,55           0,80           0,45           0,55

       2            0,70           0,95           0,50           0,65

       3            1,00           1,25           0,65           0,80

Bei Waschmitteln, die nach ihren Dosierungsempfehlungen gleichzeitig mit anderen Wasch- und Reinigungsmitteln zu verwenden sind, darf der Phosphatgehalt insgesamt nicht die Obergrenzen der lit. a und b überschreiten.

II. a) Für Waschmittel, die zur Verwendung in Wäschereien

bestimmt sind, bemißt sich der höchstzulässige Phosphatgehalt bei Beachtung der Dosierungsempfehlungen und auf Grundlage eines Verhältnisses von 1 Kilogramm Trockenwäsche zu 5 Litern Waschlauge nach folgenden Obergrenzen für den Phosphatgehalt in der Waschlauge, ermittelt als Gramm an elementarem Phosphor je Liter Waschlauge (g/l P; Phosphathöchstmengen):

 

    Phosphatgehalt in der Waschlauge in g/l P bei Verwendung von

     Wasser-         Vollwasch-           Spezialwasch-          Vor-

     härte-       mitteln, Allein-       mitteln, Bunt         wasch-

    bereich        waschmitteln          und Feinwasch-       mitteln

                                            mitteln

                                                               in der

                        im gesamten Waschvorgang:                Vor-

                                                              wäsche:

       1                  0,50                  0,75             0,35

       2                  0,65                  0,90             0,45

       3                  0,90                  1,10             0,60

b)

Für Waschmittel, die aufeinander abgestimmt sind und nach ihren Dosierungsempfehlungen nacheinander zu verwenden sind, gelten für den sich insgesamt ergebenden Phosphatgehalt in der Waschlauge die für Vollwaschmittel festgelegten Obergrenzen.

c)

Bei Waschmitteln, die nach ihren Dosierungsempfehlungen gleichzeitig mit anderen Waschmitteln zu verwenden sind, darf der Phosphatgehalt insgesamt nicht die Obergrenzen der lit. a überschreiten.

III. Wasserhärtebereiche sind unter Berücksichtigung der nach

deutschen Härtegraden ermittelten Wasserhärte:

      Bereich 1        (weiches bis mäßig hartes Wasser):

                       bis 1,8 Millimol

                       Gesamthärte/l = unter 10 Grad dH

      Bereich 2        (ziemlich hartes Wasser):

                       1,8 bis 3,0 Millimol

                       Gesamthärte/l = 10-16 Grad dH

      Bereich 3        (hartes Wasser):

                       über 3,0 Millimol

                       Gesamthärte/l = über 16 Grad dH