Kurztitel

EFTA - Anerkennung v Prüfungszeugnissen u Konformitätsnachweisen (P)

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 593/1990 aufgehoben durch BGBl. III Nr. 266/2013

Inkrafttretensdatum

01.10.1990

Außerkrafttretensdatum

22.11.2002

Langtitel

PROTOKOLL ÜBER DIE ANWENDUNG DES ÜBEREINKOMMENS ÜBER DIE GEGENSEITIGE ANERKENNUNG VON PRÜFUNGSZEUGNISSEN UND KONFORMITÄTSNACHWEISEN AUF DAS FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN

StF: BGBl. Nr. 593/1990 (NR: GP XVII RV 1276 VV S. 152. BR: AB 3977 S. 533.)

Änderung

BGBl. III Nr. 266/2013

Ratifikationstext

Die vom Bundespräsidenten unterzeichnete und vom Bundeskanzler gegengezeichnete Ratifikationsurkunde wurde am 14. August 1990 bei der Regierung Schwedens hinterlegt; das Übereinkommen tritt gemäß seinem Art. 14 Abs. 2 mit 1. Oktober 1990 in Kraft.

Präambel/Promulgationsklausel

Die Signatarstaaten des Übereinkommens über die gegenseitige Anerkennung von Prüfzeugnissen und Konformitätsnachweisen und das Fürstentum Liechtenstein,

IM HINBLICK DARAUF, daß das Fürstentum Liechtenstein auf Grund des Vertrages vom 29.März 1923 mit der Schweiz eine Zollunion bildet und IM HINBLICK DARAUF, daß das Fürstentum Liechtenstein dem Wunsch Ausdruck gegeben hat, daß alle Bestimmungen des Übereinkommens auf Liechtenstein angewandt werden und zu diesem Zweck vorschlägt, der Schweiz, soweit dies notwendig ist, besondere Vollmachten zu erteilen,

HABEN FOLGENDES vereinbart: