Kurztitel

Durchführung von Marktordnungsmaßnahmen im Weinbereich

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 328/2000 aufgehoben durch BGBl. II Nr. 98/2005

§/Artikel/Anlage

Anl. 2

Inkrafttretensdatum

10.07.2002

Außerkrafttretensdatum

14.04.2005

Text

                                                           Anhang II

 

                                                zu § 21 Abs. 2 und 3

 

BEIHILFENHÖHE

 

Nachfolgende Beihilfenbeträge gelten nach Maßgabe der Ausschöpfung der durch die Europäische Union zur Verfügung gestellten Mittel.

____________________________________________________________________

                                   Beihilfe/ha        Beihilfe/ha

          Teilmaßnahme         Nicht-Ziel-1-Gebiet   Ziel-1-Gebiet

____________________________________________________________________

A. Weingartenumstellung          3 342,95 Euro       5 014,43 Euro

   Weingartenumstellung          8 793,41 Euro      13 190,12 Euro

   in der Hanglage

   Weingartenumstellung          9 956,18 Euro      14 934,27 Euro

   in der Steillage

   Zuschlag für                    654,06 Euro         981,08 Euro

   Erhöhung der

   Stockzahl

____________________________________________________________________

B. Kommassierung in der Ebene    8 430,05 Euro      12 645,07 Euro

____________________________________________________________________

C. Böschungsterrassen            7,27 Euro/lfm      10,90 Euro/lfm

   Neuerrichtung oder

   Rekultivierung von

   Terrassen (Beihilfe wird

   pro Laufmeter Böschung

   berechnet!)

   Neuauspflanzung eines        gemäß Punkt A.)    gemäß Punkt A.)

   Weingartens

____________________________________________________________________

D. Mauerterrassen               36,34 Euro/m2       54,50 Euro/m2

   Neuerrichtung oder

   Rekultivierung von

   Terrassen (Beihilfe wird

   pro m2 Mauer berechnet!)

   Neuauspflanzung eines        gemäß Punkt A.)    gemäß Punkt A.)

   Weingartens

____________________________________________________________________

E. Bewässerung                     50% der            75% der

   (Eigenleistungskomponente:  Errichtungskosten  Errichtungskosten

   50% der durch               jedoch höchstens   jedoch höchstens

   Rechnungsbelege               3 342,95 Euro      3 342,95 Euro

   nachweisbaren Kosten,

   max. 1 090,09 Euro/ha          bewässertem        bewässertem

                                     Hektar             Hektar

   Die nachweisbaren Kosten

   sind der

   - Rechnungsbetrag inkl.

     Umsatzsteuer abzüglich

     sämtlicher Nachlässe für

     nicht

     vorsteuerabzugsberechtigte

     Förderungswerber;

   - Rechnungsbetrag exkl.

     Umsatzsteuer abzüglich

     sämtlicher Nachlässe für

     alle übrigen

     Förderungswerber (dies

     gilt auch für alle land-

     und forstwirtschaftlichen

     Betriebe, auf die § 22

     Abs. 1 und 5 UstG 1994

     anzuwenden ist –

     pauschalierte Betriebe)

____________________________________________________________________

F. Rodung                        1 598,80 Euro      2 034,84 Euro

   (Die Beihilfe erhöht sich

   um den nebenstehenden

   Betrag)

____________________________________________________________________