Kurztitel

Wasserstraßen-Verkehrsordnung

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 248/2005 aufgehoben durch BGBl. II Nr. 289/2011

§/Artikel/Anlage

§ 908

Inkrafttretensdatum

13.08.2005

Außerkrafttretensdatum

31.12.2011

Text

§ 9.08 Anstrich und Außenreinigung der Fahrzeuge

Es ist verboten, die Außenhaut der Fahrzeuge mit Öl anzustreichen oder mit Mitteln zu reinigen, die nicht in die Wasserstraße gelangen dürfen (§ 31a des Wasserrechtsgesetzes 1959). Insbesondere dürfen zum Anstrich Antifoulingfarben, die folgende Stoffe oder deren Präparate enthalten, nicht verwendet werden:

a)

Quecksilberverbindungen,

b)

Arsenverbindungen,

c)

zinnorganische Verbindungen,

d)

Hexachlorcyclohexan.