Kurztitel

Vulkanisierung-Ausbildungsordnung

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 343/1999 aufgehoben durch BGBl. II Nr. 134/2017

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 5

Inkrafttretensdatum

18.09.1999

Außerkrafttretensdatum

31.05.2017

Index

50/04 Berufsausbildung

Text

Praktische Prüfung

Prüfarbeit

§ 5. (1) Die Prüfarbeit hat die Durchführung von Arbeiten nach Angabe zu umfassen, wobei folgende Fertigkeiten nachzuweisen sind:

1.

Auswählen des Reifens,

2.

Beurteilen der Reparaturfähigkeit,

3.

Rauhen,

4.

Schärfen,

5.

Belegen,

6.

Anrollen,

7.

Profilschneiden,

8.

Durchführen des Vulkanisiervorganges,

9.

Aufziehen,

10.

Wuchten und Montieren von Rädern und Reifen.

(2) Die Prüfungskommission hat unter Bedachtnahme auf den Zweck der Lehrabschlußprüfung und die Anforderungen der Berufspraxis jedem Prüfling eine Prüfarbeit zu stellen, die in der Regel in sieben Arbeitsstunden ausgeführt werden kann.

(3) Die Prüfarbeit ist nach acht Arbeitsstunden zu beenden.

(4) Für die Bewertung der Prüfarbeit sind folgende Kriterien maßgebend:

1.

Maßhaltigkeit und Sauberkeit,

2.

Verwenden der richtigen Werkzeuge bei der Ausführung der Prüfarbeit,

3.

funktionsgerechte Ausführung.

Zuletzt aktualisiert am

17.05.2017

Gesetzesnummer

20000067

Dokumentnummer

NOR40000671