Kurztitel

Vermögens-, Erfolgs- und Risikoausweis-Verordnung

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 471/2006 zuletzt geändert durch BGBl. II Nr. 372/2016

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 5

Inkrafttretensdatum

31.12.2016

Außerkrafttretensdatum

30.12.2017

Abkürzung

VERA-V

Index

37/02 Kreditwesen

Text

Risikoausweis

§ 5. Kreditinstitute haben den Risikoausweis gemäß § 74 Abs. 1 BWG entsprechend folgender Anlagen zu gliedern:

1.

Anlage A3b, sofern kein Zinsrisiko vorliegt, ist eine Leermeldung zu erstatten;

2.

Anlage A3c, sofern

a)

entweder die Summe der Marktpreise aller Aktien den Betrag von 10 Millionen Euro bzw. den entsprechenden Gegenwert in Euro erreicht oder

b)

der Quotient aus der Summe der Marktpreise dividiert durch die Bilanzsumme größer als 5 vH ist (ausgenommen Kapitalanlagegesellschaften).

Die Meldung gemäß der Anlage A3c hat ab dem ersten Meldestichtag des auf den Bilanzstichtag, an dem das Überschreiten festgestellt wurde, folgenden Geschäftsjahres zu erfolgen;

3.

Anlage A3e und A3f, wobei die Meldung gemäß Anlage A3f entfallen kann, wenn das Kreditinstitut nachgeordnetes Institut ist und das übergeordnete Institut der Meldepflicht gemäß § 10a für die Kreditinstitutsgruppe nachkommt.

Zuletzt aktualisiert am

07.04.2017

Gesetzesnummer

20005165

Dokumentnummer

NOR40188364