Kurztitel

Wirtschaftstreuhandberufsgesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. I Nr. 58/1999 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 137/2017

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 29

Inkrafttretensdatum

30.01.2010

Außerkrafttretensdatum

15.09.2017

Abkürzung

WTBG

Index

36 Wirtschaftstreuhänder

Beachte

Zum Bezugszeitraum vgl. § 229e.

Text

Schriftlicher Prüfungsteil

§ 29.

(1) Der schriftliche Prüfungsteil hat die Ausarbeitung von zwei Klausurarbeiten zu umfassen.

(2) Eine Klausurarbeit hat die Ausarbeitung von Prüfungsfragen aus folgenden Fachgebieten zu umfassen:

1.

betriebswirtschaftliche Steuerlehre,

2.

steuerliche Einkommens- und Erfolgs- bzw. Ertragsermittlung,

3.

Verfassung von Abgabenerklärungen und

4.

Umsatzsteuer, Verkehrssteuern und sonstige Gebühren.

(3) Eine Klausurarbeit hat die Ausarbeitung von Prüfungsfragen aus folgenden Fachgebieten zu umfassen:

1.

Erstellung von Jahresabschlüssen,

2.

Kosten- und Leistungsrechnung einschließlich kurzfristige Erfolgsrechnung,

3.

Grundzüge der Unternehmensorganisation (insbesondere Organisationsstruktur, Informationssysteme und interne Kontrolle),

4.

Planungsrechnungen,

5.

Finanzierung und Investition einschließlich Unternehmensbewertung,

6.

Betriebsanalyse und

7.

Organisation der EDV und deren Anwendung für die unter Z 1 bis 6 angeführten Bereiche.

(4) Die Prüfungsfragen der jeweiligen Klausurarbeit sind so zu stellen, daß diese vom Bewerber in sechs Stunden ausgearbeitet werden können. Die jeweilige Klausurarbeit ist nach sieben Stunden zu beenden.

Anmerkung

Fassung zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 10/2010

Schlagworte

Einkommensermittlung, Erfolgsermittlung

Zuletzt aktualisiert am

18.09.2017

Gesetzesnummer

10005162

Dokumentnummer

NOR40114318