Kurztitel

Schiffahrtsanlagenverordnung

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 334/1991 aufgehoben durch BGBl. II Nr. 298/2008

§/Artikel/Anlage

§ 28a

Inkrafttretensdatum

13.08.2005

Außerkrafttretensdatum

27.08.2008

Text

Waterbike-Zonen und Wasserflugplätze

 

§ 28a. (1) Waterbike-Zonen und Wasserflugplätze dürfen nur außerhalb der für die Schifffahrt vorgesehenen Fahrrinne errichtet werden.

(2) Von der Begrenzung von Waterbike-Zonen oder Wasserflugplätzen sind folgende Sicherheitsabstände zu der für die Schifffahrt vorgesehenen Fahrrinne einzuhalten:

 

Waterbike-Zonen:   in jeder Richtung 15 m

Wasserflugplätze:  den An- bzw. Abflugsektoren: 500 m, in allen

                   anderen Richtungen: 50 m

 

(3) Von der Begrenzung von Waterbike-Zonen oder Wasserflugplätzen sind folgende Sicherheitsabstände zu Hafeneinfahrten, öffentlichen oder privaten Länden, Fahrgastanlagen und Anlagen für den Umschlag von gefährlichen Gütern einzuhalten:

Waterbike-Zonen:   100 m

Wasserflugplätze:  1000 m

(4) Von der Begrenzung eines Wasserflugplatzes zu Brücken und Überspannungen ist in den An- und Abflugsektoren ein Sicherheitsabstand einzuhalten, der dem 60-fachen der maximalen Höhe der Brücke oder Überspannung entspricht.