Kurztitel

Militärluftfahrt-Personalverordnung 1968

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 395/1968 aufgehoben durch BGBl. II Nr. 401/2012

§/Artikel/Anlage

§ 28

Inkrafttretensdatum

01.07.1983

Außerkrafttretensdatum

31.12.2012

Text

Typenerweiterung

§ 28. (1) Militärflugzeuge mit einem höchstzulässigen Abfluggewicht von mehr als 2 000 kg oder mehrmotorige Militärflugzeuge ohne Rücksicht auf das höchstzulässige Abfluggewicht dürfen im Fluge geführt werden, wenn die betreffende Type im Militärflugzeugführerschein eingetragen ist (Typenerweiterung). Diese Eintragung beinhaltet auch die Fähigkeit, mit Militärluftfahrzeugen dieser Type Sichtflüge bei Nacht auszuführen sowie Sprechfunkverbindung herzustellen und aufrechtzuerhalten.

(2) Voraussetzung für die Eintragung der Typenerweiterung ist die Ablegung einer Zusatzprüfung, deren

a)

theoretischer Teil aus den Gegenständen der lit. a bis e des § 21, unter besonderer Berücksichtigung der neuen Type, und

b)

praktischer Teil aus den Flügen nach § 22 Abs. 1

besteht.

(3) Für die Verlängerung der Gültigkeitsdauer (§ 13) einer Typenerweiterung sind Flüge von wenigstens fünf Stunden Dauer als verantwortlicher Pilot mit der betreffenden Type durchzuführen. Die Flüge sind auf die nach § 26 Abs. 2 erforderliche Flugzeit anzurechnen.

(4) Für die Erneuerung der Gültigkeitsdauer einer Typenerweiterung ist eine Prüfung nach Abs. 2 abzulegen; § 26 Abs. 5 ist sinngemäß anzuwenden.