Kurztitel

Allgemeine Grundbuchsanlegungsverordnung

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 75/1930

§/Artikel/Anlage

§ 28

Inkrafttretensdatum

08.04.1930

Text

§ 28. Werden Liegenschaften, die als öffentliches oder Gemeindegut im Grundbuch nicht eingetragen waren, anläßlich der Verbücherung einer Straßen-, Weg- oder Wasserbauanlage eingebüchert, so ist gemäß § 18, Absatz 2, LiegTeilG. vorzugehen. Einer Vorlage der Akten an den Präsidenten des Gerichtshofes erster Instanz oder an das Oberlandesgericht bedarf es nicht. Das Richtigstellungsverfahren entfällt.