Kurztitel

Tierärztekammer-Wahlordnung 2003

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 116/2003 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 86/2012

§/Artikel/Anlage

§ 27

Inkrafttretensdatum

01.01.2003

Außerkrafttretensdatum

14.08.2012

Text

2. ABSCHNITT

Wahl des Präsidenten und der Vizepräsidenten der Kammer

§ 27. (1) Der Präsident der Kammer hat so zeitgerecht, dass die Neuwahl des Präsidenten und der Vizepräsidenten der Kammer innerhalb der letzten drei Monate der Mandatsdauer erfolgen kann, eine Hauptversammlung einzuberufen und den Tagesordnungspunkt “Wahl des Präsidenten und der Vizepräsidenten” auf die Tagesordnung dieser Sitzung zu setzen.

(2) Der Präsident und die Vizepräsidenten werden als Team in geheimer, schriftlicher Wahl von der Hauptversammlung gewählt. Die Ankündigung der Wahl hat wenigstens einen Monat vorher im Amtsblatt der Kammer zu erfolgen.

(3) Wahlwerber haben ihre Vorschläge für das zu wählende Team schriftlich spätestens eine Woche vor der Wahl im Kammeramt einzubringen. Ein Wahlvorschlag ist nur dann gültig, wenn er eine von allen Wahlwerbern unterfertigte Liste von so vielen Wahlwerbern, als Mitglieder des Teams zu wählen sind, enthält, und zwar unter Angabe des Familien- und Vornamens, der Geburtsdaten und der Anschrift sowie der angestrebten Funktionen der Wahlwerber. Jeder Wahlvorschlag muss einen der Unterzeichneten als zustellungsbevollmächtigten Vertreter des Wahlvorschlages anführen, anderenfalls der Erstunterzeichnete als Vertreter gilt.