Kurztitel

Bäderhygieneverordnung

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 420/1998 aufgehoben durch BGBl. II Nr. 321/2012

§/Artikel/Anlage

§ 10

Inkrafttretensdatum

23.12.2000

Außerkrafttretensdatum

30.09.2012

Text

§ 10. Zur Aufbereitung des Beckenwassers sind folgende Aufbereitungsverfahren und Verfahrenskombinationen zugelassen:

1.

Flockung - Filtration - Desinfektion ºChlorung),

2.

Flockung - Filtration - Ozon-Oxidationsstufe (Ozonung und Aktivkohlefiltration) - Desinfektion (Chlorung); Di- oder Trichlorisocyanursäure und deren Salze dürfen nicht eingesetzt werden,

3.

Flockung - Filtration – Desinfektion (Chlor-Chlordioxidverfahren unter Zugabe einer wässrigen Chloritlösung, hergestellt nach dem P.-Berger-Verfahren); Di- oder Trichlorisocyanursäure und deren Salze dürfen nicht eingesetzt werden.