Kurztitel

3. Derivate-Risikoberechnungs- und Meldeverordnung

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 169/2008 aufgehoben durch BGBl. II Nr. 266/2011

§/Artikel/Anlage

§ 10

Inkrafttretensdatum

24.05.2008

Außerkrafttretensdatum

31.08.2011

Beachte

Zum Bezugszeitraum vgl. § 18 Abs. 1.

Text

Hedgefondsindizes

§ 10. (1) Ein Hedgefondsindex kann unter den Begriff des Finanzindex gemäß § 21 Abs. 1 Z 1 InvFG 1993 subsumiert werden, wenn dieser die in § 9 Abs. 1 bis 4 genannten Kriterien erfüllt und die Methode, welcher der Indexanbieter für die Auswahl und das Rebalancing der Komponenten wählt, auf objektiven und im Vorhinein festgelegten Kriterien beruht. Der Index gilt nicht als Finanzindex gemäß § 21 Abs. 1 Z 1 InvFG 1993, wenn der Indexanbieter eines Hedgefondsindex Zahlungen, die zum Zweck der Aufnahme in den Index getätigt werden, von potentiellen Indexkomponenten entgegennimmt, oder wenn die Indexmethode eine rückwirkende Korrektur eines bereits veröffentlichten Indexwertes zulässt (backfilling).

(2) Handelt es sich bei einem Basiswert um einen Hedgefondsindex, so ist eine Due-Diligence Prüfung vorzunehmen, welche sich auch auf die Qualität des Index zu erstrecken hat. Die Bewertung ist schriftlich festzuhalten. Bei der Beurteilung der Indexqualität sind zumindest der Umfang der Indexmethode, die Verfügbarkeit von Informationen über den Index und die Behandlung der Indexkomponenten mit einzubeziehen.

(3) Bei der Beurteilung des Umfangs der Indexmethode gemäß Abs. 2 sind folgende Kriterien zu beachten:

1.

ob die Indexmethode Begriffsdefinitionen wie Gewichtung und Klassifizierung der Komponenten, Behandlung nicht mehr bestehender Komponenten beinhaltet sowie;

2.

ob der Index eine adäquate Benchmark für die Art der Hedgefonds, auf welche er sich bezieht, darstellt.

(4) Bei der Beurteilung der Verfügbarkeit von Informationen gemäß Abs. 2 sind folgende Kriterien zu beachten:

1.

ob eine klare Beschreibung dessen zur Verfügung steht, was der Index darzustellen versucht;

2.

ob der Index einer unabhängigen Prüfung unterzogen wird und in welchem Umfang diese stattfindet;

3.

in welcher Häufigkeit der Index veröffentlicht wird und ob dieser Umstand die Bewertung des Fondsvermögens beeinträchtigt.

(5) Bei der Beurteilung der Behandlung der Indexkomponenten gemäß Abs. 2 durch den Indexanbieter sind zumindest folgende Kriterien zu beachten:

1.

Verfahren, welches der Indexanbieter bei der Durchführung einer Due-Diligence Prüfung im Hinblick auf die bei der Berechnung des Net Asset Value (NAV) der Indexkomponenten angewandte Methode anwendet;

2.

in welchem Umfang Informationen zu den Indexkomponenten und deren NAV zur Verfügung stehen, einschließlich der Information, ob die Indexkomponenten investierbar sind;

3.

ob die Zahl der Indexkomponenten eine hinreichende Diversifikation sicherstellt.