Kurztitel

Notariatsordnung

Kundmachungsorgan

RGBl. Nr. 75/1871 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 164/2005

§/Artikel/Anlage

§ 101

Inkrafttretensdatum

01.08.1989

Außerkrafttretensdatum

30.06.2007

Text

§. 101. (1) Auf der in seinen Acten befindlichen Urschrift oder, bei Mangel des Raumes, auf einem derselben anzuheftenden Bogen, hat der Notar die Ertheilung jeder Ausfertigung mit Bezeichnung der Person, für welche sie geschehen, und des Tages der Ausfertigung anzumerken.

(2) Im Falle der Ertheilung einer wiederholten Ausfertigung muß der erhaltene gerichtliche Auftrag oder die zurückgestellte Ausfertigung bei der Urschrift aufbewahrt und auf der zurückerhaltenen Ausfertigung auch angemerkt werden, daß dieselbe zurückgestellt worden sei und die Kraft einer öffentlichen Urkunde verloren habe.