Kurztitel

10 Groschen – Scheidemünze

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 241/1951 zuletzt geändert durch BGBl. Nr. 597/1988

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

01.01.1989

Index

37/01 Geld- und Währungsrecht

Beachte

Zum Außerkrafttreten vgl. § 20 Scheidemünzengesetz 1988, BGBl. Nr. 597/1988.

Langtitel

Verordnung des Bundesministeriums für Finanzen vom 17. Oktober 1951 über die Ausgabe von Scheidemünzen zu 10 Groschen

StF: BGBl. Nr. 241/1951

Änderung

BGBl. Nr. 427/1979

BGBl. Nr. 597/1988 (BG) (NR: GP XVII IA 192/A AB 724 S. 76. BR: 3572 AB 3579 S. 507.)

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 1 des Bundesgesetzes vom 25. Juli 1946, BGBl. Nr. 146, werden ab 27. November 1951 im Wege der Oesterreichischen Nationalbank Scheidemünzen zu 10 Groschen mit folgender Ausstattung ausgegeben werden:

Anmerkung

Erfassungsstichtag: 1.1.1994

Schlagworte

e-rk3

BGBl. Nr. 146/1946

Zuletzt aktualisiert am

04.10.2017

Gesetzesnummer

10003830

Dokumentnummer

NOR11003865

alte Dokumentnummer

N3195114717R