Kurztitel

1. Verordnung zum Bazillenausscheidergesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 128/1946 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 65/2002

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

21.08.1946

Außerkrafttretensdatum

19.04.2002

Index

82/02 Gesundheitsrecht allgemein

Langtitel

Verordnung des Bundesministeriums für soziale Verwaltung im

Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft,

für Handel und Wiederaufbau und für Volksernährung vom 20. März 1946

zur Durchführung des Gesetzes über die gesundheitliche Überwachung

der mit der Herstellung und Abgabe von Nahrungs- und Genußmitteln

befaßten Personen (1. Verordnung zum Bazillenausscheidergesetz)

StF: BGBl. Nr. 128/1946

Änderung

BGBl. Nr. 203/1954

BGBl. Nr. 364/1967

BGBl. Nr. 358/1969

BGBl. I Nr. 65/2002 (NR: GP XXI RV 772 AB 885 S. 83. BR: 6488 AB 6496 S. 682.)

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 5 des Gesetzes vom 22. August 1945, St. G. Bl. Nr. 153, über die gesundheitliche Überwachung der mit der Herstellung und Abgabe von Nahrungs- und Genußmitteln befaßten Personen (Bazillenausscheidergesetz) wird verordnet:

Anmerkung

Erfassungsstichtag: 1. 6. 1996

vgl. Bundesministeriengesetz 1986 (BMG) (BGBl. Nr. 76/1986), Verwaltungsreformgesetz 2001 (BGBl. I Nr. 65/2002)

Schlagworte

Nahrungsmittel, StGBl. Nr. 153/1945

Zuletzt aktualisiert am

20.05.2019

Gesetzesnummer

10010246

Dokumentnummer

NOR11010465

alte Dokumentnummer

N8194616124R